Inhaltsverzeichnis:


Presseberichte Saison 2005/2006
Presseberichte Saison 2006/2007
Presseberichte Saison 2007/2008
Presseberichte Saison 2008/2009
Presseberichte Saison 2009/2010
Presseberichte Saison 2010/2011
Presseberichte Saison 2011/2012
Presseberichte Saison 2012/2013
Presseberichte Saison 2013/2014
Presseberichte Saison 2014/2015
Presseberichte Saison 2015/2016
Presseberichte Saison 2016/2017
Presseberichte Saison 2017/2018
Presseberichte Saison 2018/2019



Langjähriges Mitglied Helmut Weiser verstorben

[29. April 2020]

zurück zum Index

16. Spieltag: Erfolgreiches Wochenende für den KV

[08. März 2020]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - KSC Eintracht Bockenheim 2 = 1757 : 1519): Einen deutlichen Sieg konnte die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt gegen das Tabellenschlusslicht von KSC Frankfurt-Bockenheim 2 feiern. Die Gäste hatten von Beginn des Spieles an keine Siegeschance, da sich die Ober-Wöllstädter zum großen Teil in toller Spiellaune wieder fanden. Das Spiel war so auch nach der Startpaarung entschieden, da Jürgen Ullrich (447) mit persönlicher Bestleistung und Jürgen Langer (448) ihren Gegenspielern Hamscher (357) und Fischer (360) keine Chance ließen. Und so konnten die Schlussspieler mit einem beruhigenden Vorsprung von 178 Holz auf die Bahnen gehen. Egon Köbel (403) und der Tagesbeste Stanko Dominkovic (459) bauten gegen Küster (412) und Baum (390) den Vorsprung zum deutlichen Sieg weiter aus.

2. Mannschaft (FTV 1860 FRankfurt 2 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1529 : 1585): Die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt trat an diesem Wochenende bei FTV 1860 Frankfurt 2 an. Und hier tat man sich mit den ungewohnten Bahnen durchaus schwer. Ungeachtet dessen konnten die Startpaarung mit Thomas Beyer (379) und Peter Wagner (383) gegen Thoma (427) und R. Groneberg (338) das Spiel nahezu ausgeglichen halten und schickte die Schlusspaarung mit nur 3 Holz Rückstand auf die Bahnen. Und hier kippte das Spiel zu Gunsten der Wetterauer Gäste. Karl-Ludwig Hutzenlaub (424) und Manfred Prüfer (399) spielten gut und konnten ihre Gegenspieler Krause (351) und P. Groneberg (413) in Schach halten.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - KC 53 Maintal 3 = 1501 : 1497): Sehr spannend ging es im Heimspiel der dritten Mannschaft gegen den Tabellenzweiten von KC 53 Maintal 3 zu. Erst mit den letzten Würfen wurde das Spiel entschieden. Erfreulicherweise konnten es die Hausherren beim Spiel ins Abräumen gewinnen, während die Gäste beim Spiel in die Vollen die Nase vorn hatten. Dabei schien es nach der Startpaarung den normalen Verlauf zu nehmen. Robert Zelder (391) und Werner Sirsch (344) hatten gegen Reuter (388) und Lindner (375) mit 28 Holz das Nachsehen. Doch in der Schlusspaarung kamen die Gastgeber Wurf und Wurf heran. Martin Proske (374) und Savino Russo (392) hatten gegenüber Heinz (385) und Brandenburg (349) die besseren Nerven und konnten die zum Sieg notwendigen Holz holen.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - spielfrei): Die vierte Mannschaft war am Wochenende spielfrei.

zurück zum Index

15. Spieltag: KV 2 schafft den Anschluss ans Tabellenmittelfeld

[01. März 2020]

1. Mannschaft (GK Praunheim 1 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1620 : 1662): Das Spiel gegen den Tabellenführer immer etwas Besonderes sind, musste die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt im Gastspiel bei GK Praunheim 1 feststellen. Denn die Gastgeber starteten gut in das Spiel und konnten durch den Tagesbesten Brand (437) und Bank (398) die Ober-Wöllstädter mit Jürgen Ullrich (402) und Jürgen Langer (424) leicht in Rückstand bringen. Die Schlusspaarung drehte aber das Spiel nochmal für den Tabellenführer. Egon Köbel (420) und Stanko Dominkovic (416) holten die fehlenden Holz zum Sieg gegen Muth (427) und Kammermayer (358).

2. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 2 - 1. SKC Nidderau 3 = 1559 : 1491): Im Spiel gegen den Tabellenletzten vom 1. SKC Nidderau 2 ging es erst gegen Ende spannend zu. Denn zu Beginn des Spieles konnten die Gastgeber in der Startpaarung einen ordentlichen Vorsprung erspielen. Thomas Beyer (375) und Peter Wagner (391) brachten den KV Ober-Wöllstadt gegen Fries (376) und Müller (3169 in Führung. Mit beruhigenden 74 Holz Vorsprung gingen die Schlussspieler auf die Bahnen. Und hier zeigten sich die Gäste zu Beginn der Schlusspaarung nicht gewillt, die Punkte kampflos abzugeben. Und so lagen nach den ersten 50 Würfen die Gastgeber nur noch mit 20 Holz vorne. Mit der letzten Bahn aber drehten Karl-Ludwig Hutzenlaub (388) und Volker Brandt (405) auf und konnten die Punkte gegen Schulze (398) und Unthan (401) in Ober-Wöllstadt festhalten.

3. Mannschaft (SC Neun-Holz Offenbach 2 - KV Ober-Wöllstadt 3 - Phönix Obertshausen 1 = 1451 : 1444): Eine am Ende knappe Niederlage gab es für die dritte Mannschaft vom KB Ober-Wöllstadt. Zu Gast bei SC Neun-Holz Offenbach 2 auf den ungewohnten Plattenbahnen in Bürgel konnte man einen fast aussichtslosen Rückstand von 106 Holz nach der Startpaarung beinahe von aufholen. Savino Russo (323) und Ralf Mader (378) hatten gegen Sikoll (404) und Klein (403) das Nachsehen. In der Schlusspaarung holten Martin Proske (336) und der Tagesbeste Robert Zelder (407) gegen Klein (262) und Pickrodt (382) Holz um Holz auf, doch sollte es nicht mehr zum Sieg langen. Am Ende stand eine Niederlage mit 7 Holz Differenz, die man vor allem beim Spiel ins Abräumen zustande kam.

4. Mannschaft (Mix) (KSG Florstadt 2 - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) = 1557 : 1545): Spannend ging es auch im Spiel der vierten Mannschaft zu. Diese musste zum Derby beim Tabellenletzten von der KSG Florstadt 2 antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein enges Spiel mit dem besseren Ende für die Gastgeber, wobei man das Spiel in die Vollen verlor. Die Startpaarung mit Lutz Beyer (341) und Werner Sirsch (363) mussten gegen das Duo Lehr / Rosenau (155 / 218) und Emmerich (353)18 Holz abgeben. Die Schlusspaarung der Ober-Wöllstädter gab alles, doch konnten die Tagesbeste Désirée Scholz (440) und Melanie Langer (401) nur noch ein paar Holz gut machen, da auch die Gastgeber gut mithalten konnten.

zurück zum Index

Ehrenmitglied Willi Köbel verstorben

[19. Februar 2020]

zurück zum Index

14. Spieltag: KV 1 bleibt im Spitzenspiel siegreich

[09. Februar 2020]

1. Mannschaft (VfR Wiesbaden 1 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1632 : 1690): Zu einem echten Spitzenspiel musste die erste Mannschaft an diesem Wochenende antreten. Im Spiel beim VfR Wiesbaden 1 trat man als Spitzenreiter beim Tabellenzweiten an. Von Beginn an zeigten die Gäste, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Volker Brandt (401) gab sein Debüt für einen verhinderten Stammspieler in der ersten Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt und gestaltete sein Spiel gegen Käbe (401) ausgeglichen. Auf der anderen Bahn legte der Tagesbeste Mitspieler (445) gegen Schult (415) den Grundstein zum Sieg. Diesen Vorsprung gab die Schlusspaarung nicht mehr her. Jürgen Ullrich (408) und Stanko Dominkovic (426) hielten Schmidt (418) und Heckmann (398) in Schach und brachten das Ergebnis über die Ziellinie.

2. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 2 - KSC Hainstadt 3 = 1683 : 1540): Mit einem tollen Ergebnis konnte die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt an diesem Wochenenden aufwarten. Gegen die höher eingeschätzten Gäste von KSC Hainstadt 3 lag man von Beginn an in Führung und gab diese bis zum Spielende nicht mehr ab. In der Startpaarung spielten Thomas Beyer (423) und Peter Wagner (408) gegen Beez (340) und Weiß (399) gut auf und legten den Grundstein zum Sieg mit 92 Holz Vorsprung. Dem wollte die Schlusspaarung nicht nachstehen. Der Tagesbeste Karl-Ludwig Hutzenlaub (433) und Manfred Prüfer (419) spielten konzentriert und bauten das Ergebnis gegen Leps (412) und Wissel (389) weiter aus.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - Phönix Obertshausen 1 = 1418 : 1546): Nicht zurück in die Spur findet derzeit die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt, die im Heimspiel gegen Phönix Obertshausen 1 das Nachsehen hatte. In allen Belangen war man dem Tabellenführer unterlegen und hatte somit auch nie den Hauch einer Siegeschance. Und das, wo der Tabellenführer durchaus mit den Bahnen der Römerhalle haderte. Die Startpaarung mit Robert Zelder (379) und dem wieder genesenen Lutz Beyer (155) – der nach dem 50. Wurf von Savino Russo (160) ersetzt wurde, gab gegen Koslowski (375) und Bozic (388) 69 Holz ab. Dies war für Martin Proske (394) und Christian Siebert (334) gegen Roball (365) und Cosic (422) zu viel.

4. Mannschaft (Mix) (1. SKC Nidderau 3 - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) = 1630 : 1582): Mit etwas mehr Glück hätte die vierte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt beim 1. SKC Nidderau 3 für eine Überraschung sorgen können, denn man spielte auf den dortigen Bahnen gut mit und war beim Spiel ins Abräumen durchaus ebenbürtig. Jedoch nutzten die Gastgeber beim Spiel in die Vollen ihren Heimvorteil aus. Nach der Startpaarung lagen die Gäste mit 5 Holz vorne. Melanie Langer (410) und Werner Sirsch (370) erspielten den knappen Vorsprung gegen Jestädt (401) und Wollmann (374). In der Schlusspaarung starteten die Gastgeber leider durch. Gert Müller (428) und Janika Fries (427) konnten Désirée Scholz (417) und Sebastian Scholz (385) den Sieg noch aus den Fingern nehmen.

zurück zum Index

13. Spieltag: KV 1 hält die Fahne hoch

[02. Februar 2020]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - Blau-Gelb Wiesbaden 2 = 1631 : 1578): Einen am Ende ungefährdeten Sieg konnte die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt gegen die Gäste von Blau-Gelb Wiesbaden 2 feiern. Die am Ende zum Sieg notwendigen Holz konnten die Heimmannschaft vor allem beim Spiel in die Vollen holen. Die Startpaarung mit dem Tagesbesten Jürgen Ullrich (431) und seinem Partner (394) erspielte einen Vorsprung von 53 Holz gegen das Wiesbadener Duo Sturm / Suppes (157 / 207) und Hass (408). In der Schlusspaarung änderte sich am Gesamtergebnis nichts mehr. Egon Köbel (392) und Stanko Dominkovic (414) spielten gegen Gerloff (417) und Weber (389) ausgeglichen.

2. Mannschaft (SKG Hanau 78 2 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1590 : 1587): Spannend ging es beim Spiel der zweiten Mannschaft in Hanau zu. Als Gast bei der SKG Hanau 78 2 hatte man am Ende nach einem spannenden Spiel mit 3 Holz das Nachsehen. In der Startpaarung spielten Volker Brandt (406) und Peter Wagner (388) gegen Schmidt (389) und Mickler (422). Beide gaben der Schlusspaarung 15 Holz Rückstand mit. Diesen konnten die Schlusspaarung mit Karl-Ludwig Hutzenlaub (408) und Manfred Prüfer (385) gegen Truklja (393) und Spasic (386) nicht mehr aufholen. Man kam zwar kurz vor Schluss ran, doch sollten die letzten Würfe gegen den KV Ober-Wöllstadt entscheiden. Eine am Ende ärgerliche Niederlage, denn die am Ende fehlenden Holz hätte jeder Gästespieler mehr werfen können.

3. Mannschaft (GK Praunheim 2 - KV Ober-Wöllstadt 3 = 1433 : 1315): Ein Debakel erlitt die dritte Mannschaft im Auswärtsspiel bei GK Praunheim 2. Mit kaum B-Liga tauglichen Ergebnissen kassierte man am Ende eine deutliche Niederlage, da keiner der Gästespieler mit den nicht einfach zu bespielenden Bahnen zurecht kam. So war das Spiel auch nach der Startpaarung eigentlich entschieden. Robert Zelder (322) und das Duo Ralf Mader / Savino Russo (152 / 149) mussten gegen Ehreiser (348) und Hinz (365) gleich 90 Holz Rückstand hinnehmen. Dies war für die Schlusspaarung zu viel. Martin Proske (340) und Martin Matijasevic (352) konnten gegen Drescher (353) und Thiel (367) keine Holz mehr zurück holen.

4. Mannschaft (Mix) (spielfrei - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix)): Die vierte Mannschaft war am Wochenende nochmals spielfrei.

zurück zum Index

12. Spieltag: Siegesserie von KV 2 hält an

[19. Januar 2020]

1. Mannschaft (KK Tomislav 2 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1571 : 1622): Weiterhin an der Tabellenspitze steht die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt. Auf den doch ungewohnten Bahnen in Praunheim konnte man sich gegen KK Tomislav 2 behaupten. Während das Spiel im Abräumen ausgeglichen verlief, konnte man sich die Punkte in die Vollen sichern. So war nach der Startpaarung schon eine Vorentscheidung zugunsten des KV Ober-Wöllstadt gefallen, da Jürgen Ullrich (393) und Jürgen Langer (435) gegen Ivkovic (371) und Rogosic (361) 96 Holz Vorsprung erspielen konnten. Zwar gaben die Schlussspieler Stanko Dominkovic (397) und Egon Köbel (397) gegen Madzar (397) und Liovic (442) ein paar Holz ab, doch war das am Ende zu vernachlässigen.

2. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 2 - KSC Frankfurt-Bockenheim 3 = 1542 : 1528): Ihre Siegesserie konnte die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt fortsetzten. Doch war es ein langer Weg, bis der Sieg gegen die Gäste von KSC Frankfurt-Bockenheim 3 feststand. Denn beide Mannschaften überragten nicht mit ihren Leistungen. Aber so ist das – am Ende fragt keiner mehr nach dem wie. Im gesamten Spielverlauf lagen beide Teams immer eng beieinander. So auch nach der Startpaarung, wo Karl-Ludwig Hutzenlaub (402) und Peter Wagner (376) gegen Gottwald (381) und Baum (393) 4 Holz Vorsprung erspielten. Diesen gab die Schlusspaarung mit den ersten 50 Kugeln im Schlussdurchgang her. Doch dann drehten Thomas Beyer (375) und Manfred Prüfer (389) gegen Binus (348) und Wedel (406) das Spiel zugunsten der Gastgeber.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - Eintracht 61/GRW Riederwald 3 = 1468 : 1113): Einen am Ende sicheren Sieg konnte die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt gegen die Gäste von Eintracht 61/GRW Riederwald 3 feiern, denn in der Schlusspaarung verletzte sich ein Spieler der Gäste beim Einwerfen. Die Startpaarung mit Robert Zelder (395) und Ralf Mader (305) erspielte gab gegen Demel (391) und Lotz (347) 38 Holz ab. In der Schlusspaarung war es dann aber schnell klar, da der Gegenspieler von Martin Proske (349) beim Einwerfen wegen einer Verletzung aufgeben musste. Auf der anderen Bahn spielte der Tagesbeste Volker Brandt (419) gegen Zischka (375).

4. Mannschaft (Mix) (spielfrei - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix)): Die vierte Mannschaft war am Wochenende spielfrei.

zurück zum Index

11. Spieltag: KV 2 punktet im Derby

[13. Januar 2020]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - Blau Weiß Bischofsheim 2 = 1684 : 1561): Weiterhin zu Hause ungeschlagen ist die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt nach dem deutlichen Sieg gegen die Gäste von Blau Weiß Bischofsheim 2. In einem von fehlender Spannung geprägtem Spiel konnte die Startpaarung mit Jürgen Ullrich (432) und Jürgen Langer (442) gegen Matic (368) und Jäkel (382) gleich 124 Holz Vorsprung erspielen. Somit konnte die Schlusspaarung es ruhig angehen lassen. Egon Köbel (388) uns Stanko Dominkovic (422) spielten gegen Dierks (399) und Keiderling (412) ausgeglichen.

2. Mannschaft (KSG Florstadt 1 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1635 : 1656): Den Aufwärtstrend der letzten Spiele konnte die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt bestätigen. In einem engen Spiel konnte man sich im Derby bei der KSG Florstadt 1 durchsetzen, wobei man das Spiel in die Vollen gewann. Nach der Startpaarung lagen die Hausherren noch leicht in Führung. Karl-Ludwig Hutzenlaub (398) und Peter Wagner (398) gaben gegen Petri (400) und Dombrowsky (407) 11 Holz ab. In der Schlusspaarung holten die Ober-Wöllstädter Holz um Holz auf. Der Tagesbeste Manfred Prüfer (447) und Thomas Beyer (413) drehten gegen das Duo Klein / Rosenau (94 / 303) und Ohl (431) das Spiel und sicherten der zweiten Mannschaft die ersten Auswärtspunkte der Saison.

3. Mannschaft (VfR Wiesbaden 2 - KV Ober-Wöllstadt 3 = 1651 : 1501): Ohne Siegeschance war die dritte Mannschaft im Gastspiel beim VfR Wiesbaden 2. Bei den heimstarken Gastgebern hatte man in allen Belangen das Nachsehen. Nach der Startpaarung war das Spiel eigentlich schon entschieden, da Ralf Mader (359) und Martin Matijasevic (377) gegen Rudel (434) und Wagner (397) gleich 95 Holz abgaben. In der Schlusspaarung ging es dann so weiter. Martin Proske (370) und Volker Brandt 8395) gaben gegen Käbe (398) und Röben (422) weitere Holz ab.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - SG Wölfersheim/Wohnbach 4 (Mix) = 1432 : 1533): Wenig Glück hatte die vierte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt im Heimspiel gegen die Gäste von der SG Wölfersheim/Wohnbach 4 und musste erneut eine Niederlage hinnehmen. Dabei war in diesem Spiel eigentlich mehr drin, denn beim Spiel ins Abräumen konnte man mithalten. Die Startpaarung mit Melanie Langer (364)und Savino Russo (340) konnte mit Bonarius (404) und Bauer (379) nicht mithalten, sodass die Schlusspaarung schon einen großen Rückstand mit auf die Bahnen nahm. Hier kamen weitere Holz hinzu, die Désirée Scholz (390) und Werner Sirsch (338) gegen K. Lüftner (360) und L. Lüftner (390) abgeben mussten.

zurück zum Index

10. Spieltag: KV 2 hält die Fahne hoch

[15. Dezember 2019]

1. Mannschaft (Eintracht/GRW Riederwald 2 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1727 : 1665): Trotz guter Leistungen musste sich die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt bei GRW/Eintracht 61 Riederwald 2 geschlagen geben, denn die Hausherren spielten auf den Bahnen am Riederwald gut auf. In die Vollen hatte man noch einen Gleichstand, doch beim Spiel ins Abräumen zogen die Gastgeber davon. Dabei sah es nach der Startpaarung noch gut aus, denn Jürgen Langer (427) und Jürgen Ullrich (422) konnten gegen Jung (430) und Pflug (408) mit 9 Holz einen knappen Vorsprung erspielen. In der Schlusspaarung aber musste man die Überlegenheit der Hausherren anerkennen,. Stanko Dominkovic (417) und Egon Köbel (399) hatten gegen den Tagesbesten Köhler (459) und Komurka (4302) das Nachsehen.

2. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 2 - VKH-NWA Ginnheim 2 = 1547 : 1529): Einen wichtigen Sieg konnte die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt am Wochenende gegen VKH-NWA Ginnheim 2 feiern. In einem spannenden Spiel hatte man am Ende die glücklichere Hand für die Kugeln und konnte die beiden Punkte zu Hause behalten. Wobei es kurz vor Ende der Partie durchaus auch anders herum ausgehen hätte können. Die Startpaarung mit Volker Brandt (376) und Peter Wagner (397) brachte die Hausherren gegen Böhm (351) und Keil (406) mit 16 Holz nach vorne. Diesen Vorsprung konnten die Schlussspieler mit dem Tagesbesten Manfred Prüfer (417) und Christian Siebert (357) gegen Hausmann (384) und Hellbach (388) über die Ziellinie retten.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - Eintracht Wiesbaden 2 = 1484 : 1498): Eine unnötige Niederlage musste die dritte Mannschaft an diesem Wochenende hinnehmen. Gegen die Gäste von Eintracht Wiesbaden 2 verlor man das Spiel in die Vollen, wobei beide Mannschaften eindeutig zu viele Fehlwürfe hatten. Die Startpaarung musste 41 Holz abgeben; Robert Zelder (388) und Savino Russo (354) hatten gegen Nuhn (378) und Saalfrank (405) das Nachsehen. Dieser Rückstand war am Ende zu hoch. Zwar kämpften sich Martin Proske (382) und Ralf Mader (360) Holz um Holz gegen Ebert (385) und Röber (330) heran, doch sollte es am Ende nicht mehr zum Heimsieg langen.

4. Mannschaft (Mix) (SG Bad Nauheim Mix - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) = 1616 : 1562): Im Derby bei der SG Bad Nauheim gab es für die vierte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt nicht viel zu holen. Zwar war man beim Spiel ins Abräumen etwas besser, doch beim Spiel in die Vollen sicherten sich die Bad Nauheimer die Punkte auf den Bahnen der Römerhalle. Die Startpaarung mit Melanie Langer (390) uns Werner Sirsch (353) hielte das Spiel noch offen und mussten gegen Dickopf (385) und Burkhardt (380) nur 220 Holz abgeben. In der Schlusspaarung spielten die Bad Nauheimer dann gut auf. Désirée Scholz (383) hatte gegen Kimes (421) das Nachsehen, während auf der anderen Bahn die nach langer Pause kurzfristig eingesprungene Alicia Brandt (426) gegen Best gut mithalten konnte.

zurück zum Index

09. Spieltag: KV 2 mit erstem Saisonsieg

[01. Dezember 2019]

1. Mannschaft (KV Karben 1 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1525 : 1693): Einen sicheren Auswärtssieg konnte die erste Mannschaft am Wochenende feiern und den Platz an der Tabellenspitze festigen. Zu Gast im Derby beim KV Karben 1 dominierte man von Beginn an das Spiel und zeigte von Anfang an, das man die Punkte mitnehmen möchte. Jürgen Ullrich (419) und Jürgen Langer (421) erspielten gegen Widmann (395) und Weiß (346) einen deutlichen Vorsprung heraus. Diesen gab die Schlusspaarung mit Egon Köbel (436) und Stanko Dominkovic (417) gegen Lisowski (418) und Reichert (366) nicht mehr her, sodass am Ende ein deutlicher Auswärtssieg zu Buche stand.

2. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 2 - Blau-Gelb Hanau 1 = 1613 : 1525): Es ist vollbracht - der Knoten ist geplatzt. Am letzten Spieltag der Hinrunde konnte die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt den ersten Saisonsieg feiern. Und das mit einem guten Mannschaftsergebnis. Von Beginn an war man den Gästen von Blau-Gelb Hanau überlegen und sicherte sich die Punkte beim Spiel ins Abräumen. Thomas Beyer (399) und Peter Wagner (401) brachten die Gastgeber in Führung. Ihren Gegenspielern Sonsalla / Sell (149 / 171) und Schmidt (397) konnten sie gleich 80 Holz abnehmen. Diesen gab die Schlusspaarung nicht mehr ab. Der Tagesbeste Manfred Prüfer (440) konnte seinen Gegenspieler Böhm (431) in Schach halten, während auf der anderen Bahn Volker Brandt (373) gegen Koch (377) unglücklich agierte.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - SG Praunheim 2 = 1506 : 0): Ein Geisterspiel stand für die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt an diesem Wochenende an, den die Gäste von der SG Praunheim 2 mussten auf Grund von Personalmangel das Spiel absagen. Somit stand schon vor der ersten Kugel fest, dass die Punkt in der heimischen Römerhalle bleiben. Es spielten für die Gastgeber ohne Gegner: Robert Zelder (376), Ralf Mader (395), Martin Proske (355) und Christian Siebert (380).

4. Mannschaft (Mix) (KV Karben 2 - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) = 1674 : 1478): Eine heftige Niederlage musste die vierte Mannschaft im Derby beim KV Karben 2 hinnehmen. Gegen gut aufspielende Gastgeber hatte man im gesamten Spielverlauf keine Siegeschance. So gab es schon nach der Startpaarung mit 88 Holz schon einen deutlichen Rückstand. Werner Sirsch (323) und Franziska Serafin (401) hatten gegen Glowacky (384) und Barth (428) das Nachsehen. In der Schlusspaarung konnte Désirée Scholz (428) gegen Bremer (418) gut mithalten. Auf der anderen Bahn aber bekam die an diesem Tage unglücklich spielende Melanie Langer (328) von Valta (444) eine Lehrstunde.

zurück zum Index

08. Spieltag: KV 1 festigt die Tabellenspitze

[17. November 2019]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - TSG Neu-Isenburg 1 = 1656 : 1501): An diesem Wochenende hatte man auf den Bahnen der Römerhalle die Spieler der TSG Neu-Isenburg 1 zu Gast. Von Beginn an ließ die Heimmannschaft keine Zweifel aufkommen, dass man dieses Spiel auch siegreich gestalten möchte. Denn die Startpaarung mit Jürgen Ullrich (435) und Jürgen Langer (394) erspielte gegen Sabotke (408) und Moll (347) schon einen großen Vorsprung. Diesen bauten die Schlussspieler Egon Köbel (404) und Stanko Dominkovic (423) gegen Krüger (349) und Becker (397) weiter zum deutlichen Heimsieg aus. Somit bleibt man weiter an der Tabellenspitze.

2. Mannschaft (SG Wölfersheim/Wohnbach 2 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1673 : 1449): Nicht den Hauch einer Chance hatte die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt beim Tabellenführer SG Wölfersheim/Wohnbach 2. In allen Belangen war man unterlegen und musste eine Lehrstunde durch die Gastgeber akzeptieren. Nach der Startpaarung war das Spiel eigentlich schon gelaufen. Werner Sirsch (312) und Peter Wagner (386) mussten gegen den Tagesbesten Pfeffer (42) und Lachmann (3949 gleich 138 Holz abgeben. Da es in der Schlusspaarung auch nicht so rund lief, wurde der Rückstand immer größer. Martin Matijasevic (335) und Volker Brandt (416) konnten gegen Reuther (420) und Geck (417) nicht mithalten. Somit ziert man nach einer insgesamt für die A-Liga indiskutablen Leistung weiterhin ohne Sieg das Tabellenende.

3. Mannschaft (Einigkeit Frankfurt 1 - KV Ober-Wöllstadt 3 = 1491 : 1409): Eine deftige Niederlage musste die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt 3 an diesem Wochenende hinnehmen. Auf den schwer bespielbaren Kegelbahnen an der Gerbermühle musste man die Überlegenheit der Heimmannschaft von Einigkeit Frankfurt 1 akzeptieren. Die Startpaarung mit Robert Zelder (348) und Ralf Mader (318) musste gleich 86 Holz gegen St. Arendt (366) und R. Haueisen (386) abgeben. Somit war die Vorentscheidung schon gefallen. Die Schlusspaarung mit Thomas Beyer (391) und Christian Siebert (352) mühte sich redlich. Doch Si. Arendt (376) und U. Haueisen (363) konnten den Vorsprung halten und somit auch die Punkte.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - SG Friedberg/Dorheim 3 (Männer) = 1509 : 1542): Erneut gab es eine Niederlage für die vierte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt. Trotz insgesamt ordentlicher Mannschaftsleistung hatte man im Derby gegen die SG Friedberg/Dorheim 3 das Nachsehen. Zwar war man beim Spiel ins Abräumen gleichwertig, doch vergab man die Punkte beim Spiel in die Vollen. In der Startpaarung gaben Savino Russe (339) und Sebastian Scholz (392) gegen Droste (381) und Kaiser (394) gleich 44 Holz ab. Und das war am Ende für sie Schlusspaarung zu viel. Désirée Scholz (381) und Melanie Langer (397) gaben gegen Hoffmann (413) und dem Duo Reichold / Hess (310 / 44) zwar alles, doch sollte es am Ende nicht mehr zum Sieg langen.

zurück zum Index

07. Spieltag: KV Ober-Wöllstadt 1 übernimmt Tabellenführung

[10. November 2019]

1. Mannschaft (KSC Eintracht Bockenheim 2 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1624 : 1713): Weiterhin in der Erfolgsspur kegelt die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt. Auf der gutbespielbaren Anlage von KSC Frankfurt-Bockenheim 2 konnte man einen weiteren Sieg feiern. So konnte die Startpaarung die Gastgeber in Führung bringen. Jürgen Ullrich (419) und Jürgen Langer (449) holten gegen Gottwald (422) und Zahn (398) gleich 48 Holz heraus. Diesen Vorsprung baute die Schlusspaarung mit Egon Köbel (406) und Stanko Dominkovic (439) weiter aus. Ihre Gegenspieler Binus (414) und das Duo Hamscher / Fischer (178 / 212) konnten nicht mithalten. Damit bleibt die erste Mannschaft weiterhin Tabellenführer.

2. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 2 - FTV 1860 Frankfurt 2 = 0 : 2): Das Spiel der zweiten Mannschaft musste kurzfristiger Erkrankung von Spielern leider abgesagt werden.

3. Mannschaft (KC 53 Maintal 3 - KV Ober-Wöllstadt 3 = 1587 : 1484): Zu Gast bei der heimstarken KC 53 Maintal 3 gab es für die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt nichts zu holen. Auf den ungewohnten Bahnen der Maintalhalle hatte man vor allem beim Spiel ins Abräumen Probleme. So mussten in der Startpaarung Ralf Mader (339) und Volker Brandt (392) gegen Heinz (424) und Lindner (390) gleich 83 Holz abgeben. Dies war für die Schlusspaarung zu viel. Zwar kämpften sich Martin Proske (370) und Christian Siebert (383) auf der ersten Bahn noch mal etwas ran, doch zogen ihre Gegenspieler Reuter (383) und Brandenburg (390) auf der Schlussbahn wieder davon.

4. Mannschaft (Mix) (spielfrei - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix)): Die vierte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) war am Wochenende spielfrei.

zurück zum Index

06. Spieltag: KV Ober-Wöllstadt mit 3 Heimsiegen am Wochenende

[27. Oktober 2019]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - GK Praunheim 1 = 1652 : 1536): Weiterhin ungeschlagen bleibt die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt nach dem Sieg gegen GK Praunheim 1. Von Bedinn an dominierte man das Spiel und war den Gästen in allen Belangen überlegen. Die Startpaarung erspielte schon 95 Holz Vorsprung durch den Tagesbesten Jürgen Langer (450) und Thomas Beyer (381). Ihre Gegenspieler Fritzsch (358) und Bank (378) konnten hier nicht mithalten. Somit konnte die Schlusspaarung beruhigt und mit einem komfortablen Vorsprung auf die Bahnen gehen. Egon Köbel (395) und Stank Dominkovic (426) ließen gegen Kammermayer (365) und Oswald (435) nichts mehr anbrennen.

2. Mannschaft (1. SKC Nidderau 2 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1729 : 1657): Erneut eine Niederlage gab es an diesem Wochenende für die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt. Im Gastspiel bei den heimstarken Keglern vom 1. SKC Nidderau 2 war man nur beim Spiel ins Abräumen ebenbürtig. Beim Spiel in die Vollen dagegen spielten die Gastgeber ihren Heimvorteil aus. Trotz guter Ergebnisse musste die Startpaarung mit Martin Matijasevic (407) und Peter Wagner (406) einen Rückstand von 47 Holz gegen Bernhard (427) und Schulze (433) hinnehmen. Dies war für die Schlussspieler nicht mehr einzuholen. Sebastian Scholz (400) hatte gegen M. Unthan (448) das Nachsehen, während Volker Brandt (444) gegen B. Unthan (421) nur ein paar Holz gut machen konnte.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - SC Neun-Holz Offenbach 2 = 1564 : 1155): Einen letztlich ungefährdeten Sieg konnte die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstradt gegen die Gäste von SC Neun-Holz Offenbach 2 feiern. Dabei sah es zu Beginn nicht so gut aus, da die Startpaarung mit Robert Zelder (362) und Ralf Mader (396) gegen Süther (420) und Wenzlaff (369) 58 Holz abgeben mussten. Doch in der Schlusspaarung drehte sich das Spiel. Der Offenbacher Spieler Vucelic verletzte sich beim Einspielen. Da kein Ersatzmann dabei war, konnte Martin Proske (423) befreit aufspielen. Auf der anderen Bahn spielte Christian Siebert (410) gegen Pickrodt (366) ebenfalls gut auf.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - KSG Florstadt 2 = 1439 : 1421): Es ist geschafft; die vierte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt konnte an diesem Wochenende im Derby gegen die KSG Florstadt 2 den ersten Saisonsieg feiern. Zu Beginn sah alles nach einem sicheren Sieg für die Gastgeber aus, denn Savino Russo (353) und Werner Sirsch (370) konnten gegen Emmerich (352) und Rosenau (300) einen Vorsprung 71 Holz erspielen. Allerdings wurde das Spiel in der Schlusspaarung nochmals spannend, da die Gäste Holz um Holz aufholen konnten. Désirée Scholz (359) und Melanie Langer (357) erwischten nicht ihren besten Tag, doch konnten das Schweitzer (379) und Böhm (390) glücklicherweise nicht ausnutzen.

zurück zum Index

05. Spieltag: KV 1 wahrt zu Hause weiße Weste

[20. Oktober 2019]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - VfR Wiesbaden 1 = 1663 : 1579): Einen deutlichen Sieg konnte die erste Mannschaft vom KV Obere-Wöllstadt an diesem Wochenende feiern. So war man in allen Belangen den Gästen vom VfR Wiesbaden 1 überlegen. Beim Spiel in die Vollen konnten diese noch einigermaßen mithalten, doch im Abräumen sicherte sich der KV Ober-Wöllstadt den dritten Heimsieg in dieser Runde. Die Startpaarung mit Jürgen Ullrich (413) und Jürgen Langer (417) brachte die Gastgeber auf einen guten Weg. Gegen Rudel (363) und Schmitt (377) erspielten sie mit 100 Holz einen guten Vorsprung. Diesen gab die Schlusspaarung mit Egon Köbel (426) und Stanko Dominkovic (397) gegen Heckmann (436) und Schult (403) nicht mehr her.

2. Mannschaft (KSC Hainstadt 3 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1768 : 1704): Toll gespielt und doch wieder verloren. So kann man das Fazit vom Spiel der zweiten Mannschaft bei KSC Hainstadt 3 umschreiben. Auf den sehr gut zu bespielenden Bahnen in Hainstadt konnte man beim Spiel in die Vollen noch mithalten; beim Abräumen dagegen legten die Gastgeber den Grundstein zum Sieg. Die Startspieler Martin Matijasevic (417) und Peter Wagner (401) mussten die Überlegenheit von Sinsel (463) und Jung (452) anerkennen. Die Ober-Wöllstädter Schlusspaarung spielte dann groß auf. Doch konnten Thomas Beyer (446) und Christian Siebert (440 – beide mit persönlicher Bestleistung das Spiel gegen Schierz (444) und Link (409) nicht mehr drehen. Somit bleibt man weiter ohne Sieg am Tabellenende.

3. Mannschaft (Phönix Obertshausen 1 - KV Ober-Wöllstadt 3 = 1666 : 1478): Ohne wirkliche Chance auf den Sieg war an diesem Wochenende die dritte Mannschaft im Spiel bei Phönix Obertshausen 1. Bei den heimstarken Gastgebern lief für die Gäste gar nichts zusammen. Lediglich mit den doch ungewohnten glatten Kugeln haderte man, was am Ende aber nicht alleine die Gesamtleistung erklären kann. Die Startpaarung mit Ralf Mader (354) und Robert Zelder (358) gaben gegen Merg (409) und Koslowski (392) 89 Holz ab. In der Schlusspaarung kamen weitere Holz dazu, denn Martin Proske (364) hatte gegen den Tagesbesten Roloff (474) das Nachsehen. Auf der anderen Bahn hingegen konnte Volker Brandt (402) gegen Kirscht (391) nur ein paar Holz wett machen.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - 1. SKC Nidderau 3 = 1361 : 1424): Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft ging die vierte Mannschaft an diesem Wochenende in das Heimspiel gegen den 1. SKC Nidderau 3. Und das merkte man dann auch an den Ergebnissen, denn man konnte für keine Überraschung sorgen. Zwar war man im Abräumen besser als die Gäste. Doch beim Spiel in die Vollen agierte man ziemlich schlecht. In der Startpaarung konnten der für dieses Spiel reaktivierte Savino Russo (297) und Werner Sirsch (313) gegen Jestädt (312) und Wollmann (407) nicht mithalten. Somit lag man fast schon aussichtslos mit 109 Holz hinten. Melanie Langer (408) konnte in der Schlusspaarung gegen Müller (337) zwar viele Holz zurück holen, doch spielte ihre Mitspielerin Franziska Serafin (343) gegen Fries (368) weit unter ihren Möglichkeiten. Somit bleibt man weiterhin ohne Punktr am Tabellenende.

zurück zum Index

04. Spieltag: KV 2 weiterhin sieglos

[13. Oktober 2019]

1. Mannschaft (Blau-Gelb Wiesbaden 2 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1668 : 1734): Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem sehr guten Ergebnis konnte die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt auf den Bahnen von Blau-Gelb Wiesbaden 2 den ersten Sieg in der Ferne feiern. Zwar war das Spiel bis kurz vor Schluss heiß umkämpft, doch hatte man am Ende gegenüber den Gastgebern sowohl beim Spiel in die Vollen als auch beim Abräumen die Nase vorne. Die Startpaarung mit Jürgen Ullrich (417) und Jürgen Langer (422) erspielte gegen Birkmeyer (433) und Sturm (388) einen knappen Vorsprung. Diesen baute die Schlusspaarung mit dem Tagesbesten Egon Köbel (451) und Stanko Dominkovic (444) gegen Völler (424) und Weber (423)noch weiter aus.

2. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 2 - SKG 78 YU Hanau 2 = 1488 : 1581): Auch im vierten Spiel sollte der zweiten Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt kein Sieg gelingen. Erneut spielte man auf den Heimbahnen ein für die A-Liga nicht ausreichendes Mannschaftsergebnis und musste die Punkte den Gästen von der SKG 78 YYU Hanau 2 überlassen. Die Startpaarung hatte erneut wenig Glück und musste durch Peter Wagner (382) und Manfred Prüfer (373) gleich 47 Holz Rückstand gegen Zrnic (366) und den Tagesbesten Sinsel (436) akzeptieren. Das war für die Schlusspaarung zu viel, denn auch Sebastian Scholz (369) und Thomas Beyer (364) agierten an diesem Tage glücklos. So konnten die Gäste durch Stahlschmidt (377) und Schmidt (402) den Sieg fest halten.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - GK Praunheim 2 = 1525 : 1494): Einen wichtigen Heimsieg konnte die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt gegen die Gäste von GK Praunheim 2 feiern, wobei der Sieg am Ende glücklich zustande kam. Denn nach der Startpaarung lag man noch mit 50 Holz zurück. Robert Zelder (367) und Volker Brandt (412) konnten gegen Brand (424) und Bank (405) nur bedingt mithalten. In der Schlusspaarung konnte man das Spiel drehen. Martin Proske (360) und Christian Siebert (386) konnten gegen Ehrreiser (343) und Drescher (147), der verletzungsbedingt ab dem 35. Wurf von Kronauer (175) ersetzt wurde, die fehlenden Holz zum Sieg zurück holen. Ein letztlich glücklicher Sieg, denn wer weiß, wie es ohne Verletzung des Gegners ausgesehen hätte.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - spielfrei): Die vierte Mannschaft war am Wochenende erneut spielfrei.

zurück zum Index

03. Spieltag: KV 1 hält die Fahne hoch

[29. September 2019]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - KK Tomislav 2 = 1666 : 1662): Spannend ging es im Heimspiel der ersten Mannschaft gegen die Gäste von KK Tomislav 2 zu. Erst mit den letzten Kugeln des Spieles sicherte man sich zwei weitere Punkte und wahrte den Heimnimbus auf den Bahnen der Römerhalle. Dabei ging es nicht so gut los, denn die Startpaarung mit Jürgen Ullrich (399) und Jürgen Langer (437) musste gegen Matic (410) und Budimir den Tagesbesten Budimir (443) 17 abgeben. Diesen machten die Ober-Wöllstaädter Schlussspieler Egon Köbel (420) und Stanko Dominkovic (410) mit den letzten Würfen gegen Pavlic (372) und Liovic (437) wieder wett.

2. Mannschaft (KSC Eintracht Bockenheim 3 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1607 : 1570): Weiterhin ohne Sieg bleibt die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt. Als Gast bei KSC Eintracht Bockenheim 3 verlor man das Spiel im Abräumen, während man beim Spiel in die Vollen noch gut agierte. Nach der Startpaarung lag man mit 56 Holz zurück, da Martin Matijasevic (384) und Peter Wagner (375) gegen Gottwald (407) und F. Schreiber (408) das Nachsehen hatte. Die Schlusspaarung mit Sebastian Scholz (408) und Thomas Beyer (403) konnte gegen Vonhof (388) und T. Schreiber (404) nur noch wenige Holz aufholen.

3. Mannschaft (Eintracht 61 Riederwald 3 - KV Ober-Wöllstadt 3 = 1635 : 1531): Das Spiel bei Einigkeit 61 Riederwald 3 stand unter keinem guten Stern. Denn man kam zu Spielbeginn zu spät, da man sich auf dem Weg zum falschen Gegner befand. Fairerweise warteten die Gastgeber und so konnte das Spiel unter ordentlichen Bedingungen abgewickelt werden. In der Startpaarung gingen Volker Brandt (378) und Werner Sirsch (387) auf die Bahnen, da beide zuerst beim KV Riederwald ankamen. Ohne große Wartezeit gingen sie auf die Bahnen und mussten anerkennen, dass ihre Gegenspieler Lotz (432) und Demel (411) an diesem Tag einen guten Lauf hatten. Die Schlusspaarung mit Christian Siebert (404) und Ralf Mader versuchte noch mal alles, doch spielten Doms und Nickel (beide 396) da nicht mit. Letztlich war es wieder ein verlorenes Spiel, doch konnte man einen Aufwärtstrend feststellen und war beim Spiel ins Abräumen sogar besser als die Gastgeber.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - spielfrei): Die vierte Mannschaft war am Wochenende spielfrei.

zurück zum Index

02. Spieltag: Schwarzes Wochenende für den KV Ober-Wöllstadt

[22. September 2019]

1. Mannschaft (Blau Weiß Bischofsheim 2 - KV Ober-Wöllstadt 1 = 1640 : 1599): Im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison musste die erste Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt gleich eine Niederlage hinnehmen, welche aber eigentlich vermeidbar gewesen wäre. Zwar hatte man gegenüber den Gastgeber von Blau Weiß Bischofsheim beim Spiel in die Vollen und beim Abräumen das Nachsehen und dass mit einer deutliche geringeren Anzahl an Fehlwürfen. In der Startpaarung konnte Jürgen Ullrich (395) und sein Mitspieler (374) gegen N. Keiderling (406) und R. Keiderling (416) nicht ganz mithalten und brachten die Gäste mit 53 Holz ins Hintertreffen. Die Schlussspieler Egon Köbel (403) und Jürgen Langer (427) bemühten sich, doch konnten sie gegen Gronau (416) und Jäkel (402) nur ein paar Holz zurück holen.

2. Mannschaft (VKV Ober-Wöllstadt 2 - KSG Florstadt 1 = 1478 : 1617): Im Derby gegen die KSG Florstadt 1 musste die zweite Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt auf den heimischen Bahnen eine empfindliche Schlappe hinnehmen. In allen Belangen war man den Gästen unterlegen und verlor das Spiel letztlich verdient. Schon die Startpaarung spielte unter ihren Möglichkeiten - Martin Matijasevic (376) und Peter Wagner (342) gaben gegen Böhm (389) und Dombrowsky (386) 67 Holz ab. In der Schlusspaarung lief es dann auch nicht rund, sodass Karl-Ludwig Hutzenlaub (364) und Thomas Beyer (396) gegen Petri (419) und Rosenau (423) das Spiel nicht mehr drehen konnten.

3. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 3 - VfR Wiesbaden 2 = 1336 :1493): Nach dem guten Spiel in der Vorwoche ging die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt zwar ersatzgeschwächt, aber trotzdem mit viel Selbstbewusstsein in das Spiel gegen VfR Wiesbaden 2. Leider konnte man an die letzten Leistungen anknüpfen und verlor das Spiel deutlich. Schon nach der Startpaarung war klar, dass es schwer werden würde. Denn Robert Zelder (374) und der kurzfristig eingesprungene Dominic Köbel (270) mussten gegen Käbe (378) und Wagner (369) gleich 103 Holz abgeben. Dies war in der Schlusspaarung nicht mehr aufzuholen. Christian Siebert (341) und Volker Brandt (351) in seinem ersten Spiel nach längerer Verletzungspause hatten gegen Diehl (381) und Röben (365) das Nachsehen.

4. Mannschaft (Mix) (SG Wölfersheim/Wohnbach 4 - KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) = 1534 : 1487): Eine knappe Niederlage musste die vierte Mannschaft im Spiel bei der SG Wölfersheim/Wohnbach 4 (Mix) akzeptieren. Bei den aufgrund ihrer Heimstärke favorisierten Wölfersheimer Mannschaft schlug man sich achtbar und verlor das Spiel letztendlich in die Vollen. Nach der Startpaarung lag man mit 14 Holz zurück. Ralf Mader (357) und Werner Sirsch (346) gaben 14 Holz gegen Lachmann (371) und Bauer (346) ab. In der Schlusspaarung war dann nichts mehr aufzuholen. Désirée Scholz (398) und Melanie Langer (386) hatten gegen Bonarius (411) und Lüftner (406) das Nachsehen.

zurück zum Index

01. Spieltag: KV Ober-Wöllstadt mit ausgeglichenem Saisonauftakt

[20. September 2019]

1. Mannschaft (KV Ober-Wöllstadt 1 - Eintracht/GRW Riederwald 2 = 1651 : 1581): Seit dieser Saison werden in der Bezirksliga auch nur noch 100 Wurf gespielt. So war bei der ersten Mannschaft zum Saisonauftakt die Mannschaft von Eintracht/GRW Riederwald 2 zu Gast. Von Beginn an lag man in Führung und konnte durch Jürgen Ullrich (403) und Jürgen Langer (414) gegen Jung (351) und Bauer (434) 32 Holz Vorsprung erspielen. Diesen baute die Schlusspaarung mit Egon Köbel (412) und Stanko Dominkovic (422) gegen Zischka (379) und Köhler (417) weiter aus.

2. Mannschaft (VKH-NWA Ginnheim 2 - KV Ober-Wöllstadt 2 = 1572 : 1569): Eine unglückliche Niederlage musste die zweite Mannschaft im Gastspiel bei VKH-NWA Ginnheim 2 hinnehmen. Auf doch recht unbekannten Bahnen verlor man am Ende mit 3 Holz, wobei man diese Holz im Abräumen verloren hatte. Nach der Startpaarung lag man mit 43 Holz zurück. Thomas Beyer (403) und Martin Matijasevic (378) hatten gegen Hellbach (404) und Schmidt (420) das Nachsehen. Die Schlussspieler Karl-Ludwig Hutzenlaub (413) und Peter Wagner (375) holten gegen Hausmann (384) und Kalesse (364) Holz um Holz auf, doch sollte es am Ende nicht mehr langen.

3. Mannschaft (Eintracht Wiesbaden 2 - KV Ober-Wöllstadt 3 = 1528 : 1582): Einen guten Start in die neue Saison konnte die dritte Mannschaft vom KV Ober-Wöllstadt feiern. Im Auswärtsspiel bei Eintracht Wiesbaden 2 konnte man sich durchsetzen und die beiden Punkte mit in die Wetterau nehmen. Dabei sah es nach der Startpaarung nicht nach einem Sieg aus, denn Ralf Mader (371) und Robert Zelder (383) gaben gegen Agricola (411) und Nuhn (414) 71 Holz ab. Die Schlussspieler Martin Proske (415) und Christian Siebert (413) spielte klasse auf und konnten gegen Röber (397) und dem Duo Saalfrank / Kraus (297 / 19) den Rückstand wett machen.

4. Mannschaft (Mix) (KV Ober-Wöllstadt 4 (Mix) - SG Bad Nauheim 1 (Mix) 0 1450 : 1538): Gleich zu Beginn hatte die vierte Mannschaft ein Derby in der Römerhalle. Gegen die SG Bad Nauheim hatte man das Nachsehen und musste eine Derby-Niederlage hinnehmen. Die Startpaarung mit Werner Sirsch (302) und Melanie Langer (375) musste gegen Dickkopf (395) und dem Duo Kimes / Hartmann (172 / 165) gleich 55 Holz abgeben. Im Schlussdurchgang kamen bei Désirée Scholz (380) und ihrem Mitspieler (393) gegen S. Best (387) und J. Best (419) noch weitere Holz hinzu.

zurück zum Index

Generalversammlung verläuft im normalen Rahmen

[31. Juli 2019]

Am 26. Juni 2019 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung bei den Keglern statt. Turnusmässig standen in diesem Jahr wieder Neuwahlen auf der Tagesordnung. Nach Totengedenken, Berichten von Sportwart, Kassenwart und 1. Vorsitzendem sowie Entlastung des Vorstandes fand man aus dem Plenum der Anwesenden mit Martin Proske einen Wahlleiter. Nachdem Dominic Köbel in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt wurde, konnte dieser die weiteren Neuwahlen übernehmen. Für den Posten der 2. Vorsitzenden konnte man nach längerem Suchen mit Franziska Serafin jemanden finden. Kassenwart Norbert Löw wurde in seinem Amt ebenso wie Jürgen Langer als 1. Sportwart in seinem Amt bestätigt. Zur 2. Sportwartin wurde Melanie Langer gewählt, da Christian Siebert nicht weiter zur Verfügung stand. Auch der Pressewart bleibt mit Volker Brandt konstant. Als Beisitzer bestätigte die Versammlung Michael Löw und wählte mit Egon Köbel ein neues Mitglied in den Vorstand. Der Posten eines 3. Beisitzers bleibt nach dem Ausscheiden von Nicola Beyer aus dem Vorstand erstmal vakant. Zu Kassenprüfern wurden Martin Proske und Christian Siebert gewählt. Zum Abschluss verkündete der 1. Vorsitzende noch einige Informationen und schloss anschließend die Versammlung nach einer guten Stunde.

zurück zum Index